Sie sind hier:


In diesem Bereich stellen wir Ihnen leckere Fischrezepte vor.
Vielleicht ist ja einmal etwas dabei, daß Sie noch nicht kennen und ausprobieren wollen. Auf jeden Fall geht es hier um heimische Fischarten, die selbst gefangen in unseren herrlichen Gewässern, eine Delikatesse darstellen.
Einfach mal probieren!




Forellenfilet mit Apfel-Weißwein-Sauce

Zutaten für 2 Portionen:
2 Bachforellen
2 Äpfel
1 Schalotte, fein gewürfelt
150 ml Bodensee-Apfelsaft
50 ml trockener Weißwein
150 ml Sahne
etwas Butter zum Anbraten
1 TL kalte Butterflöckchen
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Butter

Zubereitung:
Die Forellen filetieren und von den Filets die Haut abziehen. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen, dann in 1 cm starke Spalten schneiden.
In einer Pfanne mit Butter die Schalottenwürfel anschwitzen, Apfelspalten zugeben und mit andünsten. Die Forellenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, auf die Apfelspalten legen. Mit Apfelsaft und Weißwein ablöschen, mit einem Deckel verschließen und 3 Minuten dünsten.
Dann Forellenfilets und Apfelspalten herausnehmen und kurz warm stellen. Den Fond mit Sahne auffüllen, etwas einkochen lassen und mit kalten Butterflöckchen die Sauce binden, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Filets anrichten, die Apfelspalten darauf geben und mit der Sauce überziehen. Dazu passen gut kleine, in Butter geschwenkte Kartoffeln.



Forelle vom Grill

Zutaten für 2 Portionen:
1 küchenfertige Forelle
1 TL Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
½ TL Oregano
4 EL Limonenöl
1 Knoblauchzehe (in Scheiben schneiden)
Petersilie
ein paar Zitronenscheiben
Alufolie

Zubereitung:
Die küchenfertige (ausgenommene) Forelle mit kaltem Wasser abspülen, danach vorsichtig trocken tupfen. Das Salz mit dem Pfeffer und dem Oregano mischen und die Lachsforelle innen und außen damit einreiben. Mit 3 EL vom Limonenöl den Fisch damit innen und außen bestreichen.
In die Bauchhöhle des Fisches die Knoblauchscheiben legen, die gewaschene und trocken getupfte Petersilie und ein paar halbierte Zitronenscheiben hinzugeben.
Ein großes Stück Alufolie auf der Innenseite mit dem restlichen Limonenöl bestreichen. Den Fisch auf die Alufolie legen und die Folie verschließen. Den Fisch in der Folie auf den heißen Grill geben und ca. 25 Minuten grillen, dabei einmal vorsichtig wenden.
Dazu empfehlen wir Ofenkartoffeln mit Dip oder Baguettebrot.







FORELLEN IN SENFSAUCE

Zutaten für 3 Personen:
3 Forellen,
100 g Butter, 3 Knoblauchzehen, Saft 1 Zitrone, 3 EL grobkörniger Senf, 1 TL bunter Pfeffer, Salz, 1 Bund Petersilie,
Zubereitung:
Forellen säubern und trockentupfen, zerdrückten Knoblauch, Senf, Zitronensaft, Pfeffer, gehackte Petersilie und die Hälfte der weichen Butter verrühren, die Forellen von innen und außen salzen, die Hälfte der Senfpaste in die Bauchöffnung der Fische streichen, Forellen in heißem Öl in einer Pfanne von jeder Seite etwa 5 Min. braten, für die Senfsauce die restliche Butter in einer weiteren Pfanne unter ständigem Rühren aufschäumen, restliche Senfpaste unterrühren und über die Forellen gießen,
Beilage: Pellkartoffeln.

An Guadn!




VOLLE FORELLE

Bachforelle mit Mozzarella - Füllung

Forelle ist gut, gefüllte Forelle ist besser !!! :-)



Zutaten (für 4 Personen)

- 2 Bachforellen (ausgenommen)

- 150g Mozzarella

- 350g Spinat

- 250g Bacon (hauchdünn geschnittener Frühstücksspeck)

- frisch gemahlener Pfeffer; Salz

Für die Sauce:

- 20 ml Olivenöl

- 1 Schalotte

- Rückengräten der Fische

- 50 ml trockener Weißwein

- 250 ml Hühnerbrühe

- Pfeffer aus der Mühle; Salz

- Kartoffelmehl

- geriebener frischer Ingwer

- Zitronensaft





Zubereitung

Von den ausgenommenen Forellen die Flossen abschneiden. Forellen entlang der Rückengräten mit den anhängenden Bauchgräten vorsichtig herausschälen. Gräten hinter dem Kopf und vor dem Schwanz abschneiden. Entgrätete Forellen beiseite stellen. Den Spinat waschen, verlesen und die Stiele herausschneiden. Blätter in kochendem Wasser kurz überbrühen. Herausnehmen, kalt abspülen.

Auf dem Küchensieb abtropfen lassen. Für jede Forelle auf einem Brett Baconscheiben überlappend auslegen. Darauf die Spinatblätter verteilen. Leicht pfeffern und salzen. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und eine Lage auf den Spinat geben. Mit gemahlenem Pfeffer bestreuen und mit Spinatblättern abdecken. Den Käse mit Spinat in den Bacon einwickeln und in die Forelle geben. Forelle außen leicht pfeffern und salzen. Einzeln in Koch-/Bratfolie einschlagen, Enden min Küchengarn zubinden. Im Bräter Wasser aufkochen, die Forellen in den Bräter geben. Bei zurückgeschalteter Hitze ca. 20 min garen.

Forellen aus der Folie nehmen, Kopf und Schwanz abtrennen, Rest in dicke Scheiben schneiden und mit den Beilagen auf den Tellern anrichten.



Für die Sauce

Rückengräten in Stücke schneiden. Schalotte schälen und klein schneiden. Im Stieltopf das Olivenöl erhitzen. Darin die Rückengräten und die Schalotte andünsten. Den Weißwein angießen und aufkochen lassen. Die Hühnerbrühe zugeben und ca. 15 min köcheln lassen. Sauce durch das Haarsieb gießen, nochmals erhitzen. Mit Kartoffelmehl leicht binden. Mit Pfeffer, Salz, geriebenem Ingwer und Zitronensaft abschmecken.


Guten Appetit!




GEBRATENE FORELLE MIT BRÖSELN UND FRISCHEN CHAMPIGNONS





(Zutaten für 4 Personen)

2 ausgenommene Forellen, 2 kleine Kräutersträußchen, 120g Butter, Salz, Pfeffer, 50g Semmelbrösel, 200g frische Champignons, Salz, 1 Essl., gehackte Petersilie, 40g Butter.


Die ausgenommen Forellen unter fließendem Wasser einmal kurz abspülen, mit Küchenkrepp außen und innen abtrocknen und in die Bauchhöhle die Kräutersträußchen und 1\3 der gewürfelten Butter einlegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die restliche Butter in einer entsprechend großen Pfanne auf dem Herd erhitzen, die Forellen hineinlegen, max. 2 Minuten anbraten, wenden. Semmelbrösel mit 80g flüssiger Butter mischen und über die Forellen geben. Mit etwas Butter beschöpfen und in dem auf 200° vorgeheizten Ofen fertig garen. Die Garzeit beträgt ca. 6-8 Minuten.

In der Zwischenzeit die in Scheiben geschnittenen Champignons salzen, mit der Petersilie vermischen und in der Butter weichdünsten. Über die fertigen Forellen geben und mit Salzkartoffeln servieren.

An Guadn!



(c) SIQUANDO GmbH & Co. KG - erstellt mit SIQUANDO Web